Unsere Patenschaften

Wenn auch Sie ein Kind glücklich machen wollen, dann können Sie mit einem monatlichen Beitrag von 40,- Euro über unseren Verein eine Patenschaft für ein Kind übernehmen. Mit diesem Beitrag können Sie dem Kind eine Krankenversicherung, den Besuch einer Schule und eine geregelte Mahlzeit ermöglichen.

 

Unsere Mitarbeiterin vor Ort, Kenia, steht im monatlichen Kontakt mit dem Kind und der Schule. Sie sorgt dafür, dass das Geld wirklich dem Kind zu Gute kommt. Jährlich ist der 1. Vorsitzende Enzo Giardino vor Ort und überzeugt sich vom Wohlergehen jedes Kindes. Jeder Pate ist natürlich herzlich willkommen ihn auf seinem Weg zu begleiten.

Leidi Geraldino Reyes Gabrera

18.10.2001

Leidi gehört zu den besonders armen Kindern. Als sie zu uns kam, hat sie davon geträumt auch einen Paten zu bekommen. Dieser Traum konnte ihr erfüllt werden. Heute ist sie sehr stolz darauf, dass sie mit Hilfe ihres Paten zur Schule gehen kann. Sehr oft ruft sie Kenia an, um von ihrem Paten zu hören. Sie ist ein Mädchen, das trotz ihrer extremen Armut immer ein Lächeln auf dem Gesicht trägt.

Liliana Iliani Enrique de la Rosa

08.11.2001

Liliana wurde am 08.11.2001 geboren. Ihre Mutter heißt Berki Marina Enrique. Sie ist ein gesundes, etwas schüchternes Mädchen. Ihre 8 Geschwister wohnen alle woanders, weil ihre Mutter nicht für alle sorgen kann. Nur Liliana und ein Bruder wohnen bei der leiblichen Mutter. Der Wunsch von Liliana ist es eines Tages ein berühmtes Fotomodell zu werden. Außerdem wünscht sie sich alle ihre Geschwister kennen zu lernen. Dies ist aber sehr schwierig, da es unterschiedliche Väter gibt. Die Mutter geht in einem Privathaushalt putzen und kommt erst am Abend nach Hause. Liliana wohnt in Cangrejo bei Puerto Plata. Sie bedankt sich bei ihren Pateneltern für ihre Unterstützung.

Lismery Almonte Acosta

16.01.2009

Lismery ist schon arm auf die Welt gekommen. Sie hat Atemprobleme und benötigt dringend medizinische Hilfe. Sie lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Bruder in Puerto Plata. Dank dem Verein hat sie jetzt liebevolle Pateneltern bekommen die sie unterstützen und es ermöglichen, dass Lismery krankenversichert ist.

Lorayni Almonte Dominguez

14.06.2002

Ich heiße Lorayni und mein Traum ist es, später einmal eine Ärztin zu werden und mit Gottes Hilfe möchte ich Menschen retten, die in Not sind. Zusammen mit meinen Geschwistern verbringe ich eine schöne Zeit. Ich spiele gerne mit meinen Freunden. Meine Eltern sind sehr nett und ich liebe sie sehr.

Lorena de la Cruz

26.08.2008

Der Vater arbeitet in einer anderen Stadt (Conucos) und die Mutter ist arbeitslos. Sie lebt von Bananen und Kochbananen, die sie geschenkt bekommt. Um kochen zu können geht sie zu einer Nachbarin, mit der sie die Bananen dann teilt. Lorena hat 4 Geschwister. Sie ist sehr intelligent und wissensgierig. Ihre Lebensumstände stehen dem aber sehr häufig im Weg.

Luca Angel Castillo

08.05.2006

Seit Luca auf der Welt ist, lebt er bei seiner Adoptiv-Mutter Ana und hat eigentlich ein schönes Leben, denn er wird sehr verwöhnt. Mit dem Sprechen, hat er ein wenig Probleme, er leidet an Autismus. Aber seine Mutter gibt ihm alles was er braucht. Vor allem Liebe, auch von seinen Geschwistern und seiner Oma. Er ist sehr gesund, singt gerne und mag Auto fahren.

Luis Starlin Jiménez Vargas

19.02.2012

Sucht noch einen Paten

 Luis lebt mit seiner Mutter und seiner Tante - die Mutter geht auf die Straße, um ihrem Kind Essen geben zu können. Die Tante passt dann auf den Jungen auf. Sie sind sehr arm. Luis ist sehr verspielt aber leider sehr anfällig für Krankheiten. Die Tante berichtet, dass er dauernd grippale Infekte oder Magen-Darm-Infekte hat. Die Mutter möchte gerne, dass der Junge in die Schule geht, aber aufgrund der Umstände war dies noch nicht möglich.

Luisa Maria Martinez

04.08.2005

Luisa hat dank Azioni Niños Felices e.V. einen Paten gefunden.

Luisa Maria Martinez Lantigua

28.06.2000

Luisa hat seit sie klein ist Hörprobleme. Sie bekommt Schmerzmittel dagegen. Die Mutter hat alles unternommen, dass es ihr besser geht. Sie braucht viel Zuneigung. Sie spielt gerne mit ihren Geschwistern und sie liebt ihre Familie sehr. Sie ist fleißig und herzlich.

 

Madelin Mora Almonte

03.01.2007

Madelin ist die Schwester von Mayelin. Dank dem Verein kann auch ihr geholfen werden. Die Mutter dankt dem Paten für die monatliche Unterstützung.

 

Seiten

Unsere Sponsoren